Diesen Vortrag fand ich zwar ziemlich spannend. Ich glaube aber eher, dass man mit Vorträgen dieser Art eher die bürglerliche Mitte als den rechten Rand der Gesellschaft erreicht. Bekanntermaßen sind Teile dieser Gesellschaft nicht (mehr) für rationale Argumente bzw. halbwegs ordentlich geführten Diskussionen zugänglich.

Da am 26.5.2019 ein neues Eu-Parlament gewählt wird, werde ich heute mal wieder etwas die Werbetrommel für die PARTEI rühren, da es für mich mittlerweile die einzige Form von Protestwahl ist, wenn man denn wählen geht. Und eine Stimme für die PARTEI wird auch immer eine Stimme gegen die AfD sein! 

Damit, dass ich keine neuen Dokumentation auf YouTube fand, die fotografische Themen aufgreifen, hatte ich mich seit einiger Zeit angefreundet. Um so erstaunter bin ich, dass ich innerhalb eines Tages zwei Dokus fand, die ich scheinbar bis Dato noch nicht kannte.