Zum Inhalt springen

Schlagwort: Video

Die Idee, Streetphotography bei Nacht zu betreiben, ist sicher nicht neu. Dennoch finde ich die Idee ganz  interessant.

Einen Kommentar hinterlassen

Manchmal kann es interessant sein, einen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen und sich mal anzuschauen, wie andere Fotografen arbeiten.

Einen Kommentar hinterlassen

Wenn ich mir solche Dokumentationen ansehe, bekomme ich immer wieder Fernweh. Ich würde gerne mehr Zeit haben, um zu reisen. Aber wie es halt so ist: Entweder frönt man der Lohnarbeit und hat keine Zeit, dafür aber Geld. Oder man hat jeden Menge Zeit, dafür aber kein Geld. Man müsste eine Goldesel im Keller stehen haben!

Einen Kommentar hinterlassen

Mein subjektiver Eindruck kann natürlich täuschen: Die meisten interessanten Dokumentationen zum Thema Fotografie, die ich zur Zeit finde, stammen aus dem englischsprachigen Raum.

Einen Kommentar hinterlassen

Es ist eigentlich schade, dass ich manche Interviews oder Dokumentationen mit einer hohen zeitlichen Verzögerung finde. Aber wie heißt es so schön: Lieber spät als nie!

Einen Kommentar hinterlassen

Im ersten Moment ging ich davon aus, dass ich diese Dokumentation über Peter Lindbergh schon längst auf diesem Weblog eingebunden hatte. Vielleicht tat ich dies auf demjenigen Weblog, welches ich zuletzt führte. In der Vergangenheit sah ich sie auf jeden Fall.

 

Einen Kommentar hinterlassen

Eben fand ich durch Zufall noch eine sehenswerte Dokumentation mit einem fotografischen Thema. Viel Spaß beim Anschauen!

Einen Kommentar hinterlassen

Machmal habe ich etwas Glück und finde relativ spontan ein Video mit einem fotografischen Thema, welches ich auf meinem Weblog einbinden kann.

Einen Kommentar hinterlassen

Natürlich formulierte ich hier schon einmal mal, dass ich mich fotografisch für Lost Places interessiere. Aber wie es so ist, habe ich dies in den letzten Monaten etwas aus dem Blick verloren. Dies geschah nicht nur aus Mangel an Zeit. Wenn man einem Job in Vollzeit nachgeht, ist die wertvolle freie Zeit, die einem Menschen bleibt ziemlich knapp bemessen. Zumal ich noch fotografisch so viel realisieren möchte, dass ich mit der Umsetzung kaum noch hinterher komme. Dies geht mittlerweile so weit, dass ich meine fotografische Planung zum Teil noch am selben Tag ändere, um mich einer anderen Idee zu widmen. Dennoch hat diese Reportage, die vor einiger Zeit auf dem YouTube-Kanal des Fernsehsenders Arte veröffentlicht wurde, wieder mein Interesse an Lost Places geweckt.

Einen Kommentar hinterlassen

Von verschiedenen Seiten bekomme ich immer wieder mit, dass im angelsächsischen Sprachraum Streetphotography zu betreiben, wesentlicher einfacher sein soll als in Deutschland. Neben juritsichen Hürden, die in meiner Bubble hin und wieder aufploppen, scheinen mir die Menschen in diesem Land gegenüber diesem fotografischen Genre ziemlich verklemmt zu sein. Dieses Video entstand zugegebnermaßen in Schweden. Allerdings zeigt es, wie man auch Streetphotography außerhalb des angelsächsischen Sprachraumes betreiben kann.

Einen Kommentar hinterlassen