Manchmal wünschte ich mir mehr Zeit. Zwischen der verhassten Lohnarbeit und dem, was mir viel liegt (Fotografie/Weblog), bleibt mir manchmal relativ wenig Zeit. Und mal von beiden Sachen abzuschalten und mal ein paar Stunden etwas komplett anderes zu machen, tut auch mal gut.  Ich will aber in diesem Beitrag nicht jammern. Manchmal wünschte ich aber nur, dass ich mich auch mal etwas mehr mit anderen Sachen beschäftigen könnte. Mich etwas intensiver mit Hannah Arendt zu beschäftigen wäre zum Beispiel so eine Sache. Leider habe ich das Gefühl, dass die verbleibende Zeit zwischen Lohnarbeit und dem, was mir wichtig ist, einfach zu gering ist und ich in dieser Zeit Hannah Arendt einfach nicht gerecht werden kann.