Warum?

Und ich denke mal wieder: Bitte nicht! Rassismus, Faschismus, Antisemtismus, Rechtspopulismus oder gar Homophobie ist kein rein säsisches Problem. Rassismus, Faschismus, Antisemtismus, Rechtspopulismus und Homophobie gibt es auch in anderen Gegenden dieser Welt! Natürlich gibt es auch in Sachsen Menschen, die genau so denken! Leider! Das möchte ich gar nicht bestreiten. Aber warum liegt das massenmediale Hauptaugenmerk seit Monaten auf Sachsen? Es gibt dort sicher auch Menschen, die nicht solche krude und menschenverachtende Ansichten vertreten. Und ich möchte nicht alle Menschen, die dort leben, pauschal mit einer bestimmten politischen Einstellung über einen Kamm scheren. Denn da liegt mittlerweile die Gefahr! Ich kann mich mit meinem subjetiven Eindruck auch täuschen: Ich habe auch das Gefühl, dass man mit dem Fingerzeig auf Sachsen vor dem Rassismus, dem Faschismus, dem Antisemtismus, dem Rechtspopulismus und der Homophobie vor der eigenen Haustier ablenken möchte. Manchmal ist Sachsen halt weit weg.