Macht Ihr das auch? Ihr grabt alte RAW-Daten und JPG’s aus, um diese noch einmal zu bearbeiten? Als ich mir ein zweites Mal ein paar Aufnahmen zur Bearbeitung vornahm, musste ich mich doch etwas schütteln. Meine Anfänge in der Digitalfotografie mit der Canon EOS 300D waren eher so naja! Zumal ich die ersten Aufnahmen mit dieser Kamera in JPG machte. Und wer sich schon einmal JPG’s mit einem Rohdaten-Entwickler vornahm, kann sicher erahnen, was man sich damit antut. Zum Glück gewöhnte ich mir auch mit meiner ersten digitalen Kamera an, in RAW zu fotografieren. Das macht in der Bearbeitung so vieles einfacher!