Alternativen? Ja klar!

Ich formuliere mal meinen eigenen Subjektiven Eindruck: Adobe ist nicht das einzige Unternehmen in der IT-Branche, welches ihre Nutzer in ein Abo-Modell zwingen möchte. Ich lasse mal Vor- und Nachteile an dieser Stelle mal dahingestellt. Für diejenigen Menschen, die ein Abonnement bezüglich Software ablehnen, können ja immerhin noch überlegen, ob sie auf Open-Source-Software umsteigen. Bevor ich Apple nutzte, kam mir mit Linux nur Open-Source auf den PC. Und ich machte bezüglich Aktualität sehr gute Erfahrungen. Ohne einen Cent zu zahlen! Übrigens bin ich mal gespannt, wann es das erste proprietäre OS im Abo-Modell gibt (persönlich werfe ich da her ein Blick auf Windows; Apple scheint ja eher Umsatz und Gewinn über die Hardware zu generieren).

Gimp installieren?

Unter Linux nutzte ich hauptsächlich Gimp zur Bildbearbeitung. Das liegt natürlich darin begründet, dass man kaum gute Alternativen hat, wenn man diese Art Betriebssystem nutzt. Dies hat natürlich zur Folge, dass sich noch jede Menge Fotos im .xcf-Dateiformat auf meinen externen Festplatten befinden. Als ich letztes Jahr Anfang Dezember auf macOS umstieg, stellte dies für mich kein sonderlich großes Problem dar. Es ist ja hinlänglich bekannt, dass Gimp auch für andere Plattformen existiert. Seit dem Umstieg auf Apple nutze ich Photoshop und Lightroom zur Bildbearbeitung. Letztes Wochenende benötigte ich jedoch Gimp, um auf einige .xcf-Dateien zuzugreifen und staunte nicht schlecht: Eigentlich ging ich davon aus, dass sich dieses Bildbearbeitungsprogramm ohne weiteres auf meinem iMac installieren lässt.

Scheinbar muss ich bei jedem Start von Gimp diese Software unter Systemeinstellungen -> Sicherheit -> Allgemein manuell verifizieren. Persönlich finde ich dies eher suboptimal, wenn ich dies positiv formulieren soll. Allerdings benötige ich Gimp nicht allzu oft!

Aus welchem Grund ich YouTube manchmal liebe? Ab und zu finde ich Videos zu Spielen, die ich vor Ewigkeiten auf der Konsole zockte. Natürlich wurden wieder Erinnerungen wach, als ich mir dieses Video zu SimCity ansah!

etwas wunderlich

Eigentlich bin ich ja mit dem Addon uBlock Origin zufrieden und nutze es aus diesem Grund schon seit einigen Jahren. Am Computer bin ich deshalb schon lange keine Werbung mehr gewohnt und bin auch ziemlich froh darüber. Persönlich finde ich Werbung (gerade auch im Internet) ziemlich nervig. Allerdings wundere ich mich über dieses Addon etwas. Gestern setzte ich eine URL auf die Whitelist von uBlock Origin. Sie wird aber immer noch blockiert und nicht in Firefox angezeigt. Soll das der Sinn einer Whitelist sein?

Verbesserungswürdig!

Ich finde es eigentlich schade, dass man über die Applikation von WordPress Texte nicht etwas umfangreicher formatieren kann. Es ist sicher nur eine Sache der Gewohnheit: Persönlich fällt es mir schwer Texte nicht in Blocksatz zu schreiben. Ist es so schwer dem Editor der App die Funktionen hinzuzufügen, Text rechtsbündig, linksbündig, zentriert oder in Blocksatz zu formatieren? Wenn ich manchmal einen Blogpost verfassen möchte, allerdings keine Lust habe, einen Rechner anzustellen, könnte dies am Smartphone für mich das Schreiben bzw. Formatieren von Texten etwas vereinfachen. Über die Applikation die HTML-Ansicht zu verwenden, um Texte etwas umfangreicher zu formatieren, halte ich für zu umständlich. Und die Zeiten, dass ich HTML-Codes im Kopf habe, sind schon seit Jahren vorbei.