Problemchen!

Mit dem Theme, was ich zur Zeit nutze, bin ich eigentlich sehr zufrieden. Und seitdem die Likes unter den Beiträgen nicht mehr angezeigt werden, habe ich den Eindruck, dass dieses Layout auch etwas professioneller wirkt. Allerdings stört mich noch ein kleines Detail, von dem ich spontan nicht weiß, wie ich es gelöst bekomme.

Ich finde es schon etwas wunderlich, dass sich zwischen Schlagwörtern und Satzzeichen unter den Beiträgen ein Leerzeichen befindet. Und ich frage mich gerade wieder, was mehr Aufwand macht: Das Problem selber recherchieren oder sich mal wieder mit dem Support von wordpress.com herumschlagen? Nächstes Wochenende ist zwar ein kurzes Wochenende (d.h. ich habe nur eine Nacht frei). Falls ich am Samstag eine freie Minute finde und daran denke, tendiere ich persönlich eher dahin, mich mit dem Support auseinanderzusetzen, um mir eine nervige Recherche zu ersparen.

Neues Aussehen!

Endlich habe ich meinem Weblog mal einen Look verpasst. Mit dem alten Theme war ich zwar zufrieden. Ich hatte es aber so verändert, dass die Darstellung auf Tablets und Smartphones nicht so ganz optimal war. Das ist natürlich eine Sache, die man berücksichtigen muss, da sich sicher ein Großteil der User im Netz mit mobilen Devices bewegt. Insofern suchte ich nach einem Layout, welches Bilder so groß wie möglich darstellt, aber auf kleinen Endgeräten noch genießbar ist. In den nächsten Stunden werden ich noch versuchen, einige Details anzupassen. Ich hoffe, es gefällt Euch!

Neues Theme?

Ich spiele mit dem Gedanken, meinem Weblog ein neues Aussehen zu verpassen. Allerdings stehe ich damit vor einem Problem: Welches Theme soll es denn sein? Aus den vielen Templates, die man im Netz für WordPress findet, das Passende herauszusuchen, ist eine Heidenarbeit. Allerdings ist dies immerhin besser, als sich so etwas selbst zu programmieren. Vor allem dann, wenn man so gut wie keine Programmierkenntnisse besitzt. Allerdings stellt sich die Frage, wann ich mich auf die Suche nach einem neuen Look für meinem Blog. Ich möchte hierfür genügend Zeit einplanen. Der Grund: Nach ein oder zwei Tagen möchte ich nicht wieder das Theme wechseln, weil mir bei dem Template, das ich mir auswählte, irgendein kleines Details nicht gefällt. Mal gespannt, wann ich mir hierfür etwas Zeit freischaufeln kann!

Die Tatsache, dass eine im konventionellen Sinn technisch fehlerhafte Aufnahme gefühlsmäßig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild, wird auf jene schockierend wirken, die naiv genug sind zu glauben, dass technische Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht.

– Andreas Feininger (Quelle)