Zum Inhalt springen

Tag: 12. Februar 2020

Inhalt vs. Technik

Wenn man für einen etwas größeren Arbeitgeber in Lohn und Brot steht, kommt es durchaus vor, dass man auch auf andere Menschen trifft, dieselben oder ähnliche Hobbys bzw. Leidenschaften pflegen. Dieses Phänomen erlebte ich am gestrigen Arbeitstag. Es stellte sich heraus, dass derjenige Kollege, mit dem ich zusammenarbeiten musste, auch privat fotografiert. Diejenige Aufgabe, der wir nachgingen, ließ es zu, dass wir uns nebenbei unterhalten konnten. Und ich stellte mal wieder fest, wie schnell man in Gesprächen über die Fotografie auf technische Aspekte zu sprechen kommt. Und ich frage mich mal wieder, warum es schwer zu sein scheint, über Inhalte zu sprechen. Sprich: Über das, was die Fotografin und der Fotograf mit ihren/seinen Fotografien ausdrücken möchte. Natürlich ist die Kamera- und die Objektivtechnik der kleinste gemeinsame Nenner. Und dies ist sicher einer derjenigen Gründe, warum man sich darüber in Gesprächen ziemlich schnell darüber verständigen kann. Kameras und Objektive sind allerdings nur Handwerkzeuge, mit denen man eine Idee umsetzen und Inhalte vermitteln möchte.

Einen Kommentar hinterlassen

Heute habe ich mal wieder das gemacht, was ich auf YouTube relativ selten mache: Einfach mal etwas gestöbert!

Einen Kommentar hinterlassen