Zum Inhalt springen

Tag: 22. Juni 2019

Etwas zu viel Technik?

Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass ich mit meinen letzten Textbeiträgen einfach zu technisch wurde. Klar: Wenn man sich Neues für sein Fotoequipment zulegt, kann man auf seiner Plattform seine Erfahrungen teilen. Und wenn es sich dabei um ein Objektiv handelt, bietet es sich auch an, die damit gemacht Fotos zu präsentieren. Allerdings möchte ich aus meinem Weblog keinen Techblog machen. Ich habe den Eindruck, dass Menschen gibt, die dafür ein besseres Faible dafür haben.  Was fotografische Themen angeht, gibt es für mich wichtigeres als Technik. Die Kamera, das Objektiv, das Bildbearbeitungsprogramm sind für mich nur die Werkzeuge, mit denen ich experimentiere, mit denen ich meine Ideen umsetze. Natürlich muss ich mich mit der Technik auseinandersetzen, wenn ich etwas umsetzen möchte. Leider habe ich immer wieder den Eindruck, dass man, wenn man sich über Fotografie unterhält, hauptsächlich technische Sachen thematisiert und kaum über Fotografien spricht. Und wenn ich mich auf meinem Blog die Kommentare zu meinen Fotos ansehe, scheint neben subjektiven Eindrücken/Assoziationen gelegentlich Äußerungen zu geben, ob der Kommentatorin oder dem Kommentator die Aufnahme gefällt oder auch nicht. Warum sich nicht etwas konstruktiver über das unterhalten, was man mit dem Werkzeug, welches man gerade nutzt, umgesetzt hat? Bei der Auswahl an Kameras oder des Objektivs hat natürlich jeder Mensch, egal ob Profi oder Amateur, seine Präferenz. Persönlich könnte ich nicht mit einer Canon oder einer Sony fotografieren. Die Kameras dieser Hersteller sind sicherlich ziemlich gut, was deren Funktionsweise und Qualität angeht. In Sachen Aussehen und Haptik halte ich mich lieber an Olympus und Fujifilm. Im Laufe der Zeit habe ich die Erfahrung gemacht, dass mir die Kameras dieser Hersteller wesentlich besser in der Hand liegen. Und diesen Wohlfühlfaktor darf man sicherlich auch nicht unterschätzen. Allerdings finde ich es auch immer etwas mühselig, wenn man seine viel Vorlieben in Sachen Technik ausdiskutiert. Zumal nicht wenige Menschen, seit Jahren ein und dasselbe Kamerasystem nutzen. Aus diesem Grund habe ich auch  den Eindruck, dass Diskussionen über Technik manchmal nie ein Ende nehmen und sich darin elendig verzetteln. Was ich relativ schade finde. Vielleicht sollte man es nicht zu technisch werden lassen, wenn man auf derjenigen Plattform, auf der man sich gerade tummelt, eine Neuerwerbung vorstellt. Es stellt sich gerade nur für mich die Frage, wie ich so etwas umsetzen soll. 

6 Kommentare