Zum Inhalt springen

Tag: 26. Mai 2019

Die Timeline aufräumen!

Mit Accounts der Alternative für Deutschland (AfD) oder Accounts, die dieser Partei nahe stehen, diskutiert man auch nicht auf sozialen Netzwerken. Diskutieren heißt in diesem Falle, dass man die AfD oder nahestehende Personen im Internet kommunikativ aufwertet. Dies trifft auch dann zu, wenn man kruden politischen Ansichten vehement widerspricht. Mir scheint es immer wieder, dass man von Seiten dieser rechtspopulistischen Partei auch auf negative Aufmerksamkeit spekuliert. Denn negative Aufmerksamkeit ist besser als keine Aufmerksamkeit. Man bleibt im Gespräch. Wenn man etwas zu einem Beitrag der Partei oder einer einer nahestehenden Personen schreiben möchte, macht man einfach einen Screenshot, schreibt dazu etwas und postet dies dann. Da man nicht nur mit schriftsprachlicher Kommunikation, sondern auch mit Likes und Follows aufwertet, habe ich mich diese Woche dazu entschlossen, auf Twitter diejenigen Accounts zu entfolgen, die offensichtlichen Accounts der AfD und denen Accounts, die sich zur AfD bekennen, folgen. 

Einen Kommentar hinterlassen

Die Dortmunder Punkband veröffentlichte mit dem Titel „Schweineköter“ ein neues Album. 

Einen Kommentar hinterlassen