Veränderung!

Kennt Ihr auch dieses Phänomen? Man fotografiert ein Motiv, bearbeitet dieses und bereitet es für eine Veröffentlichung vor, weil man denkt, dass es relativ gelungen ist. Man schaut sich dieses Bild dann einige Tage, Wochen oder Monate später an, weil man es veröffentlichen möchte. Und dann denkt man: Was habe ich da denn angerichtet? Ich finde es schon ziemlich krass, in welchem Zeitraum sich das Verhältnis zu bearbeiteten Fotos verändern kann. Nicht vielleicht nur durch einen mittlerweile anderen Blick auf die Dinge. Eine veränderte Aufnahmetechnik und/oder Bearbeitung kann auch dazu beitragen. Persönlich fiel mir dies in den letzten Tagen sehr oft auf, als mein Bildarchiv für mein Weblog nach Bildern durchforstete, die ich veröffentlichen wollte. Allerdings habe ich den Eindruck, dass sich diese Veränderungen langsam einschlichen zumal ich über einen langen Zeitraum nicht gerade wenig fotografiere und diese Aufnahmen bearbeite!