Zum Inhalt springen

Tag: 18. Februar 2019

Das Internet ist Neuland!

Langsam frage mich, ob eine bestimmte Politikerin mit der Aussage, dass das Internet Neuland ist, wirklich recht hatte. Und mir scheint diese Aussage für jede Altersgruppe von Menschen zu gelten. Wenn ich mich manchmal die Kommentare zu meinen Blogposts in sozialen Netzwerken umschaue, kann ich mich nur am Kopf kratzen und ein Schild aufstellen: Bitte gehen Sie weiter! Für Sie gibt es hier nichts zu sehen! Ist es so schwer, sich im Netz diejenigen Inhalte herauszupicken, die wirklich für sich von  Interesse sind? Und wenn man meint, das ein Account zu wenig oder zu stark frequentiert ist, unabhängig der Qualität des Inhaltes, kann man sich entscheiden, ob man diesem Account auf Twitter, Instagram, Tumblr, WordPress oder Facebook folgt, oder auch nicht. Auch abhängig der Qualität kann man einen Account links liegen lassen, wenn jemandem den Inhalt nicht zusagt. Man hat im Internet eine große Auswahl. Es ist jedem Nutzer nicht nur selber überlassen, welchen Inhalten man folgt, sondern auch, welche Inhalte sie oder er online (in welcher Frequenz auch immer) online stellt. Warum muss man bestimmte Nutzer davon überzeugen, dass sie oder er das Richtige oder das Falsche tun?

Einen Kommentar hinterlassen