Zum Inhalt springen

Tag: 25. Januar 2019

Wer macht den Fettfleck weg?

Kennt Ihr das auch? Ihr lernt einen Künstler kennen? Ihr freundet Euch mit dessen Musik an? Und dann veröffentlicht dieser sein erstes Debütalbum? Und Du tust damit Dich irgendwie schwer? Das ist mir innerhalb von wenigen Monaten zum zweiten Mal passiert. Das schreit zwar gerade nach einem eigenem Blogbeitrag. Ich bin neben meiner ungeliebten Lohnarbeit so voller (fotografischer) Ideen, dass ich platzen könnte. Aber wer macht den Fettfleck weg?

Einen Kommentar hinterlassen

Erstes Testbild!

Natürlich machte ich in den letzten beiden Tag mit meiner neuen Fujifilm XT3 einige Aufnahmen und werde es auch in den nächsten Tagen tun. Ich bin zwar kein Freund von Phrasen: Allerdings macht Übung den Meister. Vor allem dann, wenn man sich ein neues Kamerasystem zulegt. Diese Aufnahme entstand bei 55 mm, Blende 4, 1/60 Sekunden und ISO 200.

Einen Kommentar hinterlassen

Zu all den Dingen, die wir nicht sehen können, gesellen sich noch die Dinge, die wir nicht sehen wollen, weil wir uns entschieden haben, sie zu ignorieren. Im Augenblick habe ich zum Beispiel beschlossen, das Geräusch meines Atems, das Gefühl des Rings an meinem Finger, den Anblick der Brille direkt auf meiner Nase, ja sogar den der Nase selbst zu ignorieren. Die Blende einer Kamera und die Pupille sind nicht dazu da, Informationen hereinzulassen, sondern dazu, welche auszublenden. Wer je eine Kamera in der Hand hatte weiss, dass zuviel Information einen genauso blind machen kann wie zuwenig. Wenn Sie sich alle neun Sinfonien von Beethoven gleichzeitig anhören wollen, würden Sie nur den Krach hören.

– K.C. Cole (Quelle)

Einen Kommentar hinterlassen