Zum Inhalt springen

Dem Bauchgefühl gefolgt!

Ich habe etwas gemacht, was ich eigentlich nicht machen wollte. Und was bewog mich dazu? Ich habe mich entschieden! Und es wurde auch endlich mal Zeit, mich zu entscheiden. Ich überlegte schon lange, ob ich mir eine neue Kamera kaufe. Noch bevor ich dies auf meinem Blog thematisierte. Eigentlich schloß ich sehr lange aus, die Marke Olympus zu verlassen. Ich fühlte mich lange mit den kleinen MFT-Kameras sehr wohl und kam mit dem Bedienkonzept immer gut aus. Und ich tue es noch immer! Da ich mich schon gefühlte Wochen und Monate mich mit einem Kamerakauf beschäftigte, gärte in mir das Bauchgefühl endlich mal eine Entscheidung treffen zu müssen. Als ich mich in den letzten Tagen immer intensiver mit diesem Thema beschäftigte, machte ich den Fehler (?) über den Tellerrand zu schauen. Dies machte die Sache noch etwas komplizierter! Aber nur etwas. Mein Hauptaugenmerk fiel ziemlich schnell auf die Fuji XT3. Dafür gab es hauptsächlich einen Grund: Aufgrund des Retrolooks der Olympus-Kameras habe ich mich bezüglich Aussehen und Haptik mit diesen Kameras immer sehr wohl gefühlt. Und da Fujifilm auch auf dieses Aussehen setzt, warf ich ziemlich schnell einen Blick auf diese Kamera. Da ich mit dieser Kamera gestern schon einige Aufnahmen machte, bestätigte dies meinen Eindruck. Sie liegt ziemlich gut in der Hand. Allerdings wird es noch eine ganze Weile dauern, bis ich sie halbwegs blind bedienen kann. Mittlerweile bin ich froh, dass das Thema „Kamerakauf“  erledigt hat. Es gibt für mich wichtigeres in Fotografie, als mich mit der Kameratechnik zu beschäftigen. Und ich freue mich, wieder ans Fotografieren zu kommen.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: