Zum Inhalt springen

Tag: 4. Januar 2019

Die eierlegende Wollmilchsau …

… gibt es nicht. Die Kamera, die perfekt auf jeden Menschen zugeschnitten ist, existiert leider auch nicht! Was ich zum Fotografieren benötige, bietet mir eigentlich schon mein aktueller Body. Eigentlich! Allerdings vermisse ich ein paar Dinge an der Olympus Omd EM10 Mark ii. Ein Klapp-Display wie es an der EM5, EM1 oder PEN F existiert, fehlt mir mittlerweile sehr. Natürlich ist die Anzahl der Megapixel aus technischen Gründen nicht für die Qualität eines Bildes verantwortlich. Dafür dürften eher die Linsen am Body zuständig sein. Allerdings sind mir durchaus 20 Megapixel lieber als 16 Megapixel. Manchmal muss ich ein Bild zuschneiden. Manchmal den Horizont begradigen. Manchmal Verzerrungen beseitigen. Und manchmal muss ich auch ein Bild vertikal und/oder horizontal transformieren. Bei diesen Aktionen gehen immer Pixel verloren. Deshalb scheint es ganz gut zu sein, wenn ein Foto ein paar Pixel mehr hat. Eine automatische Sensorreinigung könnte auch sinnvoll sein. Systemkameras sind ja schon etwas anfälliger, was Staub auf dem Sensor angeht als digitale Spiegelreflexkameras. Was ich an Funktionen sonst noch gebrauche? Eigentlich nur die Zeitvorwahl, die Blendenvorwahl und den manuellen Modus. Allen anderen Modi nutze ich an einer Kamera so gut wie gar nicht und würde ich, wenn es ginge, in die Tonne kloppen. Ich brauche keine Programm-Vorwahl oder Kreativprogramme auf einem Wahlrädchen. Leider haben sich diese Einstellungsmöglichkeiten bei den heutigen Kameras eingebürgert, so mein persönlicher Eindruck. Und man man dürfte sie beim Kauf einer Kamera auch mitfinanzieren. Bei einem Kauf einer neuen Kamera würde ich auch ungern die Marke Olympus verlassen. Erstens gefallen mir die Kameras dieses Herstellers bezüglich Größe, Aussehen und Haptik ganz gut. Was dies betrifft fühle ich mich mit der Omd EM10 Mark ii noch immer ziemlich wohl. Und zweitens sind meine ganzen Objektive, die sich in meinem Besitz befinden, auf MFT ausgelegt. Natürlich könnte ich einen Systemwechsel wagen. Dieser wäre aber ziemlich teuer (auch wenn ich meine alte Ausrüstung verkaufen würde). Aber aus welchem Grund sollte ich dies tun, wenn ich mich mit Kameras der eben angesprochenen Marke gut auskomme? Ich werde mir auf jeden Fall noch etwas Zeit lassen, bevor ich mir einen neuen Body zulege. Was das angeht möchte ich nichts überstürzen!

Einen Kommentar hinterlassen

Zum Glück gibt es auch Hiphop, in dem man sich kritisch mit Homophobie, Sexismus, Rassismus, Faschismus und Antisemitismus auseinandersetzt.

Einen Kommentar hinterlassen