Alternativen? Ja klar!

Ich formuliere mal meinen eigenen Subjektiven Eindruck: Adobe ist nicht das einzige Unternehmen in der IT-Branche, welches ihre Nutzer in ein Abo-Modell zwingen möchte. Ich lasse mal Vor- und Nachteile an dieser Stelle mal dahingestellt. Für diejenigen Menschen, die ein Abonnement bezüglich Software ablehnen, können ja immerhin noch überlegen, ob sie auf Open-Source-Software umsteigen. Bevor ich Apple nutzte, kam mir mit Linux nur Open-Source auf den PC. Und ich machte bezüglich Aktualität sehr gute Erfahrungen. Ohne einen Cent zu zahlen! Übrigens bin ich mal gespannt, wann es das erste proprietäre OS im Abo-Modell gibt (persönlich werfe ich da her ein Blick auf Windows; Apple scheint ja eher Umsatz und Gewinn über die Hardware zu generieren).