Zum Inhalt springen

Das Rad neu erfinden?

Gestern kam mir noch spontan ein Gedanke, der sich nahtlos an einen Blogbeitrag anschließen lässt, den ich neulich schrieb und hier veröffentlichte: Kann man in der Fotografie eigentlich noch das Rad neu erfinden? Es gibt eigentlich nichts mehr, was schon fotografiert wurde. Es wird immerhin schon seit dem 19. Jahrhundert fotografiert. Und seitdem digitale Kameras und Kameras in mobilen Telefonen existieren, dürfte sich die Anzahl der gemachten und veröffentlichten Fotos im Vergleich zur Zeit der analogen Fotografie deutlich erhöht haben. Deshalb stellt sich natürlich die Frage, ob man sich überhaupt noch abgrenzen und aus der Masse an Fotos hervorstechen kann! Man kann aber auch Fragen, ob man das überhaupt noch  muss.

Ein Kommentar

  1. Neu erfinden bestimmt nicht, neu sehen aber geht immer und Fotos von alltäglichen Dingen anders und ungewohnt gesehen wird auch immer funktionieren, ob nun mit Smartphone geknipst oder aufwendig fotografiert…die Technik ist da eher zweitrangig…
    denkt sich der Berufsfotograf, Grüsse von Jürgen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: