Zum Inhalt springen

Tag: 24. August 2018

Perfektion?

Ist es nur mal wieder mein subjektiver Eindruck oder scheinen manche Fotobegeisterte so sehr nach Perfektion zu sterben, dass sie nur noch das perfekte Foto vor Augen haben? Und für mich stellt sich mal wieder die Frage, ob es ein solches BIld überhaupt geben kann! Eigentlich kann ich für mich die Frage nach dem perfekten Foto relativ einfach beantworten: Es gibt es nicht! Und genau aus diesem Grund habe ich auch aufgehört, das perfekte Bild machen zu wollen! Ich habe z.B. die Angewohnheit in zeitlichen Abständen zu unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten die gleichen Örtlichkeiten aufzusuchen, um dort Aufnahmen zu machen. Natürlich habe ich dadurch unter unterschiedlichen Bedingungen ähnliche oder gar gleiche Motive vor der Linse. Und in manchen Fällen kann ich nicht sagen, ob Motiv/Aufnahme A mit Lichtverhältnis, Blende und Belichtungszeit B oder C besser ist. Was ich auch oft erlebe, wenn ich mir Fotografien von unterschiedlich Schaffenden zu einem bestimmten Thema ansehe: In der Regel sehe ich keine Fotos, die besser oder schlechter sind. Es sind gelegentlich unterschiedliche Herangehensweisen am das Thema. Und ob sie jemandem gefallen, liegt meist im Auge des Betrachters. Lohnt es sich dann überhaupt noch, nach Perfektion und dem perfekten Foto zu streben?

2 Kommentare