Gute Ideen!

Manchmal habe den Eindruck, dass mir gute Ideen relativ spät einfallen. Die letzten Textbeiträge, die ich auf meinem Blog veröffentlichte, schrieb ich in einem Textverarbeitungsprogramm vor, kopierte diese dann in Texteditor von WordPress, formatierte und veröffentlichte diese dann. Heute fiel mir ein, wie ich die Texte für meinen Weblog am Smartphone vor formulieren kann. Ich habe zwar die Möglichkeit, in der App von WordPress Beiträge als Entwurf zu speichern. Mit dieser Applikation kann ich mich aber immer noch nicht so richtig anfreunden. Aus diesem Grund kam ich auf die Idee, dafür die Notizen-App meines iPhones zu verwenden. Diese Applikation syncronisiert ja die Inhalte über iCloud auf meine anderen Geräte von Apple. Sprich: Wenn ich in der Notizen-App auf meinem iPhone Inhalt verfasse, kann ich auf diesen Inhalt in der Notizen-App auf meinem Macbook oder iMac zugreifen. Im Falle der Textbeiträge hieße das, dass ich sie am Rechner nochmal kurz Korrektur lesen kann, bevor ich sie dann via Web veröffentliche. Gerade wenn ich keinen Zugriff auf meine Rechner habe oder keine sonderlich große Lust empfinde, sie anzustellen halte ich das für eine gute Idee. Ich bin mal gespannt, ob und wie lange ich diese Art und Weise Texte für meinen Weblog zu schreiben, nutzen werde.

Update: Ich überlege gerade, ob ich die Notizen-App für diesen Zweck nicht an allen Geräten verwenden soll. Dann würde ich die Vorschrift für Textbeiträge an allen Geräten einheitlich handhaben!