nervig?

Manchmal kann ich mich dem Eindruck nicht erwehren, dass einige Podcaster aus dem Bereich Fotografie ein ziemlich großes Bedürfnis haben, sich von anderen Fotografen abzugrenzen. Ich kann es zwar nachvollziehen, wenn man selbst als Hobbyfotograf seinen eigenen Stil findet und sich somit versucht, von anderen (Amateur)Fotografen abzugrenzen. Möchte man mit der Fotografie Geld verdienen, wird natürlich ein Alleinstellungsmerkmal um so wichtiger. Allerdings habe ich manchmal das Gefühl, dass man es in einzelnen Podcasts bzw. einzelnen Episoden eines Podcasts mit der Abgrenzung bewusst oder unbewusst übertreiben und dies einfach zu oft thematisieren. Natürlich kann ich mit meiner subjektiven Einschätzung daneben liegen und einfach zu empfindlich reagieren. Aber manchmal finde ich das schon etwas störend!

Kommentar verfassen